Apothekengründung - Neueröffnung, Kauf oder Pacht?

Neueröffnung, Kauf oder Pacht - viele Wege führen zur eigenen Apotheke. Jede Form der Existenzgründung ist mit besonderen Chancen und Risiken verbunden, die der Apotheker im Vorfeld der Investition gut abwägen sollte.

Die Zahl der Apothekenneugründungen ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken. Das zeigt eine aktuelle Erhebung der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA): Wurden 1996 noch 309 Apotheken neu eröffnet, waren es 2003 nur 122. Demgegenüber steht eine kontinuierlich steigende Anzahl an Apothekenschließungen. Es scheint, als sei der Markt mit einer Apothekendichte von rund 3.800 Einwohnern pro Offizin weitgehend gesättigt. Bei der Existenzgründung spielt deshalb die Übernahme einer bestehenden Apotheke eine immer wichtigere Rolle.

Kompetente Beratung

Für welchen Weg sich Sie sich auch entschließen: Jede Form der Apothekengründung wirft eine Vielzahl von Fragestellungen auf, die es zu klären gilt. Wichtig ist, sich gegen unvorhergesehene Probleme gut abzusichern, denn falsche Entscheidungen können zu erheblichen wirtschaftlichen Verlusten führen. Gehen Sie den Weg in die Selbstständigkeit deshalb nicht ohne einen kompetenten und erfahrenen Berater an Ihrer Seite. Wir betreuen Sie zu allen Aspekten der Existenzgründung umfassend und individuell – von der ökonomischen Analyse über die Wertermittlung bis hin zur Wahl der richtigen Finanzierungsform. Vereinbaren Sie noch heute einen Gesprächstermin mit einem unserer Berater vor Ort.