Anlagestrategie - Ziele formulieren, Risiken abwägen

Wer sein Kapital clever anlegen möchte, braucht eine Anlagestrategie, die auf die aktuelle Lebenssituation und die individuellen Anlageziele abgestimmt ist.

Bevor Sie sich für bestimmte Anlageprodukte entscheiden, sollten Sie also zunächst überlegen, welche grundsätzlichen Ansprüche Sie an Ihr Kapitalvermögen stellen. Dabei sind folgende Fragen relevant:

  • Möchten Sie Vermögensbildung betreiben oder soll das Kapital verbraucht werden?
  • Möchten Sie Ihr Geld längerfristig binden oder eine bestimmte Summe in einer vorgegebenen Zeit ansparen, um eine größere Anschaffung, etwa ein Auto oder eine Küche, zu tätigen?
  • Legen Sie mehr Wert auf Kapitalerhalt oder auf Kapitalvermehrung?
  • Welchen Zeitaufwand möchten bzw. können Sie in Ihre Anlage stecken?
  • Dient die Kapitalanlage der Altersvorsorge, oder stehen steuerliche Aspekte im Vordergrund?

Risiko oder Sicherheit?

Welche Anlagestrategie zu Ihnen passt, hängt vor allem von Ihrer Risikobereitschaft ab. Sie sollten im Vorfeld genau abwägen, welches Risiko Sie bereit sind einzugehen. Wenn Sie einen möglichst hohen Grad an Sicherheit erreichen möchten, müssen Sie eine tendenziell niedrigere Rendite in Kauf nehmen. Umgekehrt sind hohe Renditen immer mit höheren Risiken verbunden.

Breite Streuung reduziert Risiko

Mit einer vielschichtigen Portfoliostruktur lassen sich langfristig die Risiken reduzieren und die Renditechancen erhöhen. Wichtig ist, die Anlagen möglichst breit über Kontinente, Länder, Branchen und Währungen zu streuen. Eine mögliche Aufteilung des Vermögens zeigt die folgende Grafik:

Bei der Entwicklung Ihrer persönlichen Anlagestrategie und dem Aufbau eines auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Portfolios beraten wir Sie gerne. Für einen Gesprächstermin wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater vor Ort.